• Home
  • Anbieter
  • HDI Motorradversicherung | Vorteile, Nachteile & Alternativen

HDI Motorradversicherung

Motorradversicherung der HDI Versicherung

Die HDI Versicherung gehört zur Talanx-Gruppe. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover existiert seit 2003 und bietet Versicherungen für Privat-, Firmen- und Industriekunden an. Die HDI bietet für Motorradfahrer eine Kfz-Versicherung in zwei verschiedenen Varianten an: Motor Komfort und Motor Premium. Die Tariflinien unterscheiden sich sowohl beim Preis als auch bei den Leistungen.

Motorradversicherungs-Tarife der HDI

Die Versicherungssumme in der Haftpflichtversicherung beträgt bei beiden Tariflinien 100 Millionen Euro, eine einzelne geschädigte Person kann bis zu 15 Millionen Euro erhalten. In der Variante Motor Premium sind zudem auch Eigenschäden mitversichert. Wenn der Versicherungsnehmer mit seinem Motorrad sein eigenes weiteres Fahrzeug beschädigt, kann er Ersatz von der Versicherung erhalten.

In der Kaskoversicherung gibt es nur geringe Unterschiede. So erstattet die HDI Tierbissfolgeschäden bis 10.000 Euro statt bis 3.000 Euro in der Premium-Variante. Zudem erhalten Kunden eine finanzielle Entschädigung, wenn durch einen Schaden nur Leuchtmittel beschädigt wurden.

Motorradschutzbrief der HDI Versicherung

Als optionaler Baustein ist bei der HDI Motorradversicherung ein Schutzbrief erhältlich. Bei Pannen oder Unfällen kann der Versicherungsnehmer über eine Servicehotline Hilfe anfordern. Im Rahmen des Schutzbriefs werden dabei Kosten für die Behebung eines Schadens direkt am Unfallort oder das Abschleppen zur nächstgelegenen Werkstatt übernommen. Dauert die Reparatur länger, zahlt der Schutzbrief auch die Kosten für eine oder mehrere Übernachtungen oder einen angemessenen Mietwagen.

HDI Motorradversicherung kündigen

Die Motorradversicherung der HDI Versicherung kann wie alle anderen Kfz-Versicherungen mit einer Frist von einem Monat zum Ablauf des Vertrags gekündigt werden. Die Kündigung kann in Textform erfolgen und muss mindestens die Versicherungsnummer und den Namen des Versicherungsnehmers enthalten. Wenn Sie Ihren Vertrag per E-Mail kündigen wollen, sollten Sie darauf achten, dass die E-Mail-Adresse in Ihrem Kundenkonto hinterlegt ist. Sonst kann es passieren, dass der Versicherer einen weiteren Identitätsnachweis von Ihnen fordert.

Häufige Fragen

Versicherungsanbieter für Motorräder